MenüSuche

...und was war vor 1999?

Unser Büro gab es natürlich schon vor 1999 – nur damals waren wir noch nicht online und führten auch keine News-Chronologie.
Hier eine kurze Zusammenfassung einiger Projekte unseres Büros seit 1982 und einige Arbeiten von Rudolf Sieber aus der Zeit davor:  

1998

Für Seitz Polyurethantechnik GmbH produzierten wir in diesem Jahr z.B. ein 10-Minuten-Video, welches wir für den deutschen, den niederländischen und den US-Markt vertonten.

ab 1993

Seitz Polyurethan-Technik GmbH (ab 2000 zur Firmengruppe Electrolux gehörend). Fenster, Hebekippdächer, Türen, Rollos uvm. für den Reisemobilhersteller. 

Seitz hält europaweit einen Marktanteil von annähernd 100%. Europaweite, ganzseitige Anzeigenkampagnen, Kataloge, internationale Pressearbeit, Messestände europaweit. Spezialaktionen USA uvm. (Corporate Design / Vollbetreuung).

1992 bis 2005

Seitz GmbH, Insektenschutz und Sonnenschutz.

Diese Produkte wurden durch den Rolladenbauer und Fensterbauer vertrieben. Drucksachen in bis zu 13 Sprachen. (Corporate Design / Vollbetreuung von Katalog über Pressearbeit bis zu Internet und Messe.) 

 

Ab 1994 wurden für die Seitz GmbH halbseitige schwarz-weiß Anzeigen in obenstehenden Titeln geschaltet.

1982-1996

Schleich GmbH (Herstellung und Vertrieb von Spielfiguren / PVC-Schlümpfe etc). Wir entwickelten Kataloge und Prospekte, Hunderte von Kartonagen (Schlumpfhäuser etc.) und Displays für den internationalen Markt.

     

. . . dazu Kunden aus den verschiedensten Bereichen: 

1981

Gründung Büro Sieber

Weitere Stationen / Arbeiten von Rudolf Sieber
vor der Agenturgründung:

bis 1982

freie Mitarbeit in verschiedenen Agenturen

1980

Diplomarbeit „Schulbuchgestaltung am Beispiel Lexikon”

Der eigentlichen Projektarbeit ging eine umfangreiche „Untersuchung über verschiedene Darstellungsmethoden mit unterschiedlicher Farbbelegung” voraus. Dieser Teil wurde von Prof. Martin Krampen betreut.

1979

Projektarbeit Fh für Gestaltung Schwäbisch Gmünd / 7. Studiensemester:
(Gemeinsames Projekt von Rudolf Sieber und seiner Kommilitonin Gertrud Trautwein.)
Medienpaket „Die Schmiere”. Satirisches Theater in Frankfurt/M.
Diese Arbeit wurde ausführlich veröffentlicht in „Grafik Design Education” von Igildo G. Biesele.

1981 ABC Verlag Zürich


aus „Freiheit für 77 Mark 40” von Rudolf Rolfs. Illustration Rudolf Sieber.

ab 1978

bei Micklitz Werbeagentur Schwäbisch Gmünd: Projekte aus den Bereichen Spielwaren, Schmuck und Mode, Mitarbeit bei der Kampagne „Fissler Bratfein S”.

1974-1980 

Umschulung zum Fotosetzer, schulische Weiterbildung, Studium Fh für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

1971-1974

Ausbildung zum Typografen / Fa. Bechtle Esslingen, erste gestalterische Aufgaben für „Christophorus” (Hauszeitung Porsche) und Hauszeitung „Hirschmann Antennen”.

„Hirschmann Antennen” wird ab dem 3. Ausbildungsjahr verantwortlich umbrochen.

ab 1971

Flyer und Plakate für Jugendgruppen, Kreisjugendring, Stadtjugendring, DGB etc.

Konzertplakate (Ekseption, Eulenspygel, Tannahill Weavers – viel Populäres aus den frühen 70ern).

Mit 16 Jahren gestaltet Rudolf Sieber sein erstes Plakat (DIN A2, Siebdruck-Realisation im Esslinger Jugendhaus, siehe unten links). Damit waren die Weichen für die spätere Berufswahl gestellt ...